Kaiser-modul-haus GmbH, Veröffentlichung im Insolvenzverfahren

br>


16 IN 388/10


In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der
Kaiser-Modul-Haus GmbH, Babstadter Straße 5-9, 74906 Bad Rappenau (AG
Stuttgart, HRB 726229), vertr. d.: Karlhans Kaiser, Babstadter Straße 5-9, 74906
Bad Rappenau, (Geschäftsführer) wurde am 10.06.2010, um

14.00 Uhr, zur
Sicherung der künftigen Insolvenzmasse und zur Aufklärung des Sachverhalts
angeordnet (§§

21, 22 InsO):
Zum vorläufigen
Insolvenzverwalter wird Rechtsanwalt Walter Eckelmann, Große Bahngasse 8-10,
74072 Heilbronn, Tel.: 07131/6216-0, Fax: 07131/6216-25 bestellt.
Verfügungen der Schuldnerin über Gegenstände ihres Vermögens sind nur noch mit
Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§

21 Abs.

2
Nr.

2 InsO).
Den Schuldnern der Schuldnerin
(Drittschuldnern) wird verboten, an die Schuldnerin zu zahlen. Der vorläufige
Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen der
Schuldnerin einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen.
Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser
Anordnung zu leisten (§

23 Abs. 1 Satz 3 InsO).
Maßnahmen der Zwangsvollstreckung einschließlich der
Vollziehung eines Arrests oder einer einstweiligen Verfügung gegen die
Schuldnerin werden untersagt, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen
sind; bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt (§

21
Abs.

2 Nr.

3

InsO).

Amtsgericht Heilbronn




Schuldner: Kaiser-modul-haus Gmbh
Insolvenzgericht: Amtsgericht Heilbronn
Aktenzeichen: 16 IN 388/10
Handelsregister: Amtsgericht Heilbronn HRB 726229
Bundesland Baden-Württemberg