Integrationsbetrieb Alte Güterhalle Gemeinnützige GmbH (insolvent)

Integrationsbetrieb Alte Güterhalle Gemeinnützige GmbH


Verfahrensstatus: 11 Veröffentlichungen
Insolvenzgericht: Amtsgericht Alzey (Rheinland-Pfalz)
Aktenzeichen: 1 IN 78/11
Handelsregister Amtsgericht Mainz
Registernummer: HRB 41984
Insolvenzverwalter: das Insolvenzverfahren gemäß §§ 2, 3, 11, 16 ff. Insolvenzordnung (InsO) eröffnet.   Zum Insolvenzverwalter wird bestellt:   Rechtsanwalt Dr. Harald Hess, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz, Tel.: 06131/2850-0, Fax: 06131/2850-44   Der Schuldnerin wird die Verfügung über ihr zur Insolvenzmasse gehörendes gegenwärtiges und zukünftiges Vermögen für die Dauer des Insolvenzverfahrens verboten. Die Verfügungsbefugnis wird dem Insolvenzverwalter übertragen. Schuldbefreiende Leistungen an die Schuldnerin können nach dem Eröffnungszeitpunkt nicht mehr erfolgen, wird gleichwohl an die Schuldnerin geleistet und gelangen die Mittel nicht zur Masse, besteht die Gefahr der nochmaligen Leistungsverpflichtung gegenüber dem Insolvenzverwalter.   Der Insolvenzverwalter wird mit der Durchführung der Zustellungen gemäß § 8 Abs. 3 InsO beauftragt.   Die Gläubiger werden aufgefordert:   a)      Insolvenzforderungen (§ 38 InsO) bei dem Insolvenzverwalter schriftlich und unter Beachtung des § 174 InsO anzumelden bis: 05.04.2012,   b)      dem Insolvenzverwalter unverzüglich mitzuteilen, welche Sicherungsrechte sie an beweglichen Sachen oder an Rechten der Schuldnerin in Anspruch nehmen. Der Gegenstand, an dem das Sicherungsrecht beansprucht wird, die Art und der Entstehungsgrund des Sicherungsrechts sowie die gesicherte Forderung sind zu bezeichnen. Wer die Mitteilung schuldhaft unterlässt oder verzögert, haftet für den daraus entstehenden Schaden (§ 28 Abs. 2 InsO).   Personen, die Verpflichtungen gegenüber der Schuldnerin haben, werden aufgefordert, nicht mehr an die Schuldnerin, sondern an den Insolvenzverwalter zu leisten (§ 28 Abs. 3 InsO).   Es wird darauf hingewiesen, dass die im Gesetz vorgesehenen öffentlichen Bekanntmachungen im Internet unter der Adresse www.insolvenzbekanntmachungen.de eingesehen werden können.     Vor dem Insolvenzgericht wird am   Freitag, 27.04.2012, 11:00 Uhr, Saal 105, Hauptgebäude, Schlossgasse 32, 55232 Alzey   eine Gläubigerversammlung zur Berichterstattung durch den Insolvenzverwalter und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen (Berichts- und Prüfungstermin) abgehalten.   Der Termin dient zugleich der Entscheidung der Gläubiger über   ·       die Person des Insolvenzverwalters (§ 57 InsO), ·       die Einsetzung und Besetzung eines Gläubigerausschusses (§ 68 InsO)   sowie gegebenenfalls über:   ·       die Wirksamkeit der Verwaltererklärung zu Vermögen aus selbstständiger Tätigkeit (§ 35 Abs. 2 InsO), ·       Zwischenrechnungslegungen gegenüber der Gläubigerversammlung (§ 66 Abs. 3 InsO), ·       eine Hinterlegungsstelle und Bedingungen zur Anlage und Hinterlegung von Geld, Wertpapieren und Kostbarkeiten (§ 149 InsO), ·       den Fortgang des Verfahrens (§ 157 InsO); z. B. Unternehmensstilllegung, vorläufige Fortführung oder Insolvenzplan, ·       die Verwertung der Insolvenzmasse (§ 159 InsO), ·       besonders bedeutsame Rechtshandlungen des Insolvenzverwalters (§ 160 InsO); insbesondere: Veräußerung des Unternehmens oder des Betriebs der Schuldnerin, des Warenlagers im ganzen, eines unbeweglichen Gegenstandes aus freier Hand, einer Beteiligung der Schuldnerin an einem anderen Unternehmen, die der Herstellung einer dauernden Verbindung zu diesem Unternehmen dienen soll, die Aufnahme eines Darlehens, das die Masse erheblich belasten würde, Anhängigmachung, Aufnahme, Beilegung oder Vermeidung eines Rechtsstreits mit erheblichem Streitwert, ·       eine Betriebsveräußerung an besonders Interessierte oder eine Betriebsveräußerung unter Wert (§§ 162, 163 InsO), ·       eine Beantragung der Anordnung oder der Aufhebung der Anordnung einer Eigenverwaltung (§§ 271, 272, 277 InsO), ·       Zahlung von Unterhalt aus der Insolvenzmasse (§§ 100, 101 InsO), ·       eine Einstellung des Verfahrens durch das Gericht gem. § 207 InsO ohne Einberufung einer besonderen Gläubigerversammlung.   Hinweise:   Ø  Zustimmungen der Gläubiger zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen nach § 160 InsO gelten als erteilt, auch wenn eine einberufene Gläubigerversammlung nicht beschlussfähig ist oder wenn bis
Veröffentlichungen:
  • Sicherungsmaßnahmen: ... wirksam. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Dr. Harald Hess, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz, Tel.: 06131/2850-0, Fax: 06131/2850-44 bestellt worden. Alzey, 21.12.2011 -Amtsgericht - Insolvenzgericht - ...mehr...
  • Eröffnungen: ... zur Überzeugung des Gerichts fest aufgrund der durchgeführten Ermittlungen, insbesondere aufgrund des Gutachtens des Sachverständigen Rechtsanwalt Dr. Harald Hess vom 27.01.2012.       Dr. Wessel Richterin am Amtsgericht ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ... der Insolvenzverwalter gem. § 208 InsO angezeigt, dass die Insolvenzmasse zur Erfüllung der fälligen bzw. der künftig fällig werdenden sonstigen Masseverbindlichkeiten nicht ausreicht. Alzey, 13.06.2012 Amtsgericht-Insolvenzgericht -   ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ... während der allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Den Verfahrensbeteiligten wird Gelegenheit zur Kenntnis und Stellungnahme binnen 2 Wochen ab Wirksamkeit der Veröffentlichung gegeben. Alzey, 24.10.2012 Amtsgericht - Insolvenzgericht- ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ...   sind die Vergütung und die zu erstattenden Auslagen des vorläufigen Insolvenzverwalters festgesetzt worden (§§ 63,64 InsO). Der vollständige Beschluss kann in der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden. ...mehr...
  • Termine: ... kein Rechtsmittel gegeben, da es sich nicht um eine Entscheidung, sondern um eine verfahrensleitende Verfügung handelt. Erst gegen eine sich aus der Verfügung ergebende Entscheidung ist ein Rechtsmittel statthaft.     ...mehr...
  • Termine: ... um eine Entscheidung, sondern um eine verfahrensleitende Verfügung handelt. Erst gegen eine sich aus der Verfügung ergebende Entscheidung ist ein Rechtsmittel statthaft.   Amtsgericht Alzey, den 20.10.2014 -Insolvenzgericht- ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ... allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Den Verfahrensbeteiligten wird Gelegenheit zur Kenntnis und Stellungnahme binnen 2 Wochen ab Wirksamkeit der Veröffentlichung gegeben. Amtsgericht Alzey, 30.12.2014 -Insolvenzgericht- ...mehr...
  • Termine: ... des Insolvenzverwalters.   Die Verfahrenseinstellung unterbleibt, wenn ein Vorschuss auf die Verfahrenskosten in Höhe von 18.000,00 EUR geleistet wird.   Amtsgericht Alzey, 30.12.2014 -Insolvenzgericht- ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ... des Insolvenzverwalters festgesetzt worden (§§ 63,64 InsO). Der vollständige Beschluss kann in der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden.   Amtsgericht Alzey, den 29.01.2015 -Insolvenzgericht-   ...mehr...
  • Entscheidungen im verfahren: ... 38, 55268 Nieder-Olm, (Geschäftsführerin) ist das Verfahren gem. § 207 InsO am 04.03.2015 mangels einer die Kosten des Verfahrens deckenden Masse eingestellt worden.   Amtsgericht Alzey, den 04.03.2015 -Insolvenzgericht- ...mehr...
Amtsgericht Alzey Rheinland-Pfalz Laskowski GmbH  Saulheimer Verlagsgesellschaft Mbh  Peko Transporte GmbH  A. Meierhöfer Montagebau GmbH  Gerhard Rumpf GmbH  Becker GmbH  Peko Transporte GmbH  B.a.f. Vermögensverwaltungs GmbH  B.a.f. Vermögensverwaltungs GmbH  Bernd Nakonz Bauunternehmen U. Kellerbau GmbH